Herzlich Willkommen im Gästehaus RöApp
Willkommen zu Hause
Im Herzen Schwabens
Freizeit & Erholung
Fitness & Wellness
Rezepte
I schwätz schwäbisch
Fotoalbum
Anreise & Wetter
Preis & Leistung
Kontakt
Links
Gästebuch
Impressum


Herzlich willkommen im Land der Staufer!


Hier finden Sie zahlreiche Tipps zu Ihrer Freizeitgestaltung.


Ob Museen, oder Radtouren, Geschichte, oder Modernes, unsere Pension liegt ideal für zahlreiche Ausflüge, ob ins nahe Stuttgart, oder um die Ecke in den Schurwald, oder auf die Albhochfläche.


Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen im Schwabenländle!

 

 

 

 

 

 

 

Burgen und Schlösser


Rund 100 Burgen und Schlösser finden sich auf der Schwäbischen Alb.


Das Erbe der Staufer und der Hohenzollern, gleich zwei Kaisergeschlechter haben ihre Spuren in Schwaben hinterlassen.


Die Wiege der Staufer, das Wäscherschloss in Wäschenbeuren, liegt nur wenige Kilometer von unserer Pension entfernt. Sie können dort nach Anmeldung unter Tel. 07172 9152111 eine Führung besuchen.


Etwas weiter entfernt finden Sie die wohl bekannteste und am besten erhaltene Burg der Alb finden: Burg Hohenzollern. In einer Ausstellung können sie die preußische Königskrone bewundern, aber auch in den Alltag des Burglebens eintauchen.

Mehr Informationen gibt es unter Tel. 07433 921139


In der Nähe von Wiesensteig findet sich die Burgruine Reußenstein aus dem 13. Jahrhundert. Von ihr sind nur noch Mauern erhalten, doch lässt sich immer noch erahnen, welch eindrucksvolle Burg hier einst über dem Tal, auf den Felsen thronte.

Wir informieren Sie gerne über den genauen Anfahrtsweg.

 

 

 

 

 

 

Der Storchen- Göppinger Heimatmuseum neu eröffnet.


Entdecken Sie in historischem Gebäude die Geschichte der Stauferstadt Göppingen.


Kunst und Kultur, Alltag- und Arbeitswelt der vergangenen Jahrhunderte.


Eine spannende Geschichte für jung und alt.


Öffnungszeiten:


Dienstag-Samstag: 13-17h

Sonntag und Feiertage 11-17h


Eintritt für Erwachsene 2 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.


Städtisches Museum im Storchen

Wühlestr. 36

73033 Göppingen

 

 

 

Der Limes


Unter dem Motto "Leben an der römischen Grenze" veranstaltet Harmut Frey verschiedene Führungen zum Thema Römerzeit.

 

Denn vor rund 2000 Jahren, würde unsere Pension auf römischen Staatsgebiet liegen und nur ca. 30 km entfernt wäre der Limes verlaufen. Das war eine  Grenzanlage, die das Römische Reich von den germanischen Barbaren geschützt hat. Auf mehren hundert Kilometer länge, schottete der Grenzwall das römische Reich in Ost-West Richtung von den Germanen ab.


Der Limes war aber nicht nur Grenzwall, sondern mit zahlreichen Kastellen Handelsort für Waren aller Art.

Herr Frey bietet vier Führungen an:

 

-Kastellführungen: "mit dem Auxiliarsoldaten Quintus Cornelius Liberitus in detailgetreuer römischer Kleidung und Ausrüstung."

Anhand römischer Alltagsgegenstände tauchen Sie ein in die Lebenswelt der Römer.


-Geschichte zum Anfassen: der Alltag der Zivilbevölkerung und des Militärs anschaulich erklärt.


-Limes und Kastellführunge: "auf Patrouille entlang des Limes".


-römisches Leben kind- und jugendgerecht erklärt. 


Alle Informationen bei Harmut Frey unter 07182-8988, oder 0157-77885308

 

 

 

 

 

Trochtelfingen- Spätzle, Kräuter und Genuss

 

Im Herzen der Schwäbischen Alb, im Landkreis Reutlingen liegt Trochtelfingen und Trochtelfingen ist die Heimat von Alb-Gold Teigwaren.

 

Wie viele grosse Unternehmen bietet Alb-Gold einen Fabrikverkauf an, doch dieser Fabrikverkauf ist nicht die übliche trostlose Mischung aus Fabrikhallen und lieblosen Verkaufsräumen, bei Alb-Gold wird die schwäbische Kultnudel, die Spätzle und Co. wahrhaftig zelebriert.

 

So befindet sich auf dem Gelände nicht nur ein Restaurant und ein liebevoll gestalteter Verkaufsraum, sondern auch ein riesiger Kräutergarten.

Zahlreiche Veranstaltungen rund ums Kochen, locken das ganze Jahr über weitere Besucher an.


Desweiteren gibt es einen Landmarkt und einen Kräuter Markt. Die Öffnungszeiten und viele weitere Informationen finden Sie unter:

 

www.alb-gold.de

 

Sie können Ihre Fahrt nach Trochtelfingen auch mit einem Besuch von Münsingen verbinden, von dort können Sie auch per Bahn nach Trochtelfingen.


Es werden auch historische Dampflokfahrten angeboten.

Informationen unter:

 

www.bahnhof-muensingen.de

 

 

 

 

Geschichte in Ebersbach

 

Erkunden Sie die Geschichte Ebersbachs im Museum "Alte Post". Untergebracht in einem der ältesten Fachwerkhäuser Ebersbachs, erbaut im 16. Jahrhundert.


Lernen Sie mittelalterliche Verkehrswege kennen, die Entwicklung des Handwerks und auch die Industriegeschichte Ebersbachs.


Zu finden ist das Museum in der Martinstrasse 10, in 73061 Ebersbach/Fils


Öffnungszeiten Donnerstags von 14-18h und Sonntags von 14-17h

 

 

 

 

Burg Wäscherschloss und Hohenstaufen

 

Vor fast 1000 Jahren war der Hohenstaufen der Stammsitz eines schwäbischen Adelsgeschlechts,

dessen steiler Aufstieg im Kaisertum des legänderen Friedrich I, besser bekannt als Barbarossa, gipfelte.

 

Um 1200 reichte der Einfluss der Staufer von der Nordsee, bis nach Sizilien. 

Der Hohenstaufen zeugt davon noch heute, auch wenn von der Burg, nur noch die Fundamente übriggeblieben sind.

Die Burg wurde 1525 im Laufe der Bauernkriege zerstört.

Gut erhalten ist dagegen das Wäscherschloss, als ehemalige Ministerialburg, zeugt sie heute für die Baukunst der Staufer.


Mehr Informationen erhalten Sie unter:


www.schloesser-und-gaerten.de

 

 

 

 

 

Schloss Filseck

 

Quasi um die Ecke von uns, liegt hoch über dem Filstal, ein gleichnamiges Schloss, dessen Ursprung weit in das  11. Jahrhundert zurückreicht.

In der heutigen Zeit bietet das Schloss Kunst, Natur und Kultur.

 

Im Sommer sticht das einwöchige Sommerfestival hervor, aber auch die Sonntagskonzerte erfreuen sich  Beliebtheit.

Die Atmosphäre des Schlosshofes wird auch Sie begeistern.

Aber auch die avantgardistische Kunst und andere Kunstaustellungen finden hier ihren Raum.

Ausserdem ist ein Landschaftspark um das Schloss geplant.

Desweiteren können Sie dort auch ausgezeichnet essen.


Mehr Informationen finden Sie unter:

 

www.schloss-filseck.de

 

 

 

 

Jüdisches Museum Göppingen

 

Bis zu der Deportation 1941 in die deutschen Vernichtungslager, gab es im Göppinger Stadtteil Jebenhausen eine aktive und lebendige jüdische Gemeinde.

 

Im Jüdischen Museum wird von dem verlorenen jüdischen Leben in sechs Themenschwerpunkten erzählt:

 

-Juden in Jebenhausen

-Jüdisches Leben

-Juden in Göppingen

-Wirtschaftsleben

-Lebenswege

-Unterm Nationalsozialismus


Öffnungszeiten:

Mi und Sa: 13-17h

So und Feiertage: 11-17h

 

Jüdisches Museum Göppingen

Boller Straße 82

73035 Göppingen-Jebenhausen 

 

 

 

 

Filstalroute

 

Erleben sie den Landkreis Göppingen in seiner gesamten Vielfalt.

 

Sie starten per Fahrrad bei uns in Ebersbach auf 292m Höhe und radeln über die Märklin-Stadt Göppingen,

durch das idylische obere Filstal nach Geislingen (dort können Sie die weltbekannte WMF Fabrik besuchen und günstig einkaufen),

bis hinauf auf über 700m über dem Filsursprung, zu den Wacholderheiden der Schwäbischen Alb.

Immer an der Fils entlang, führt die Route über ca. 60km.

 

Folgen Sie dem grün-rot-gelben Schild, der Filstalroute!

 

Mehr Informationen finden Sie unter:

 

 www.fischhalle.wmf.de

 

www.stuttgart-tourist.de/filstalroute-sued

 

 Copyright: Landkreis Göppingen

 

 

 

 

 

Urweltmuseum Hauff

 

Man mag es kaum glauben, aber vor 180 Milionen Jahren, hätte sich unsere schöne Pension am Grunde eines tropischen Meeres befunden.

Nur die höchsten Gipfel der Schwäbischen Alb, hätten aus diesem urzeitlichen Meer herausgeragt. 

Diese Epoche,  206-144 Milionen Jahre vor unserer Zeit, nannte man das Jura. Deshalb wird das Meer auch als Jurameer bezeichnet.

 

Wenn Sie heute die Felsen an der Steilkante der Alb sehen, dann sehen Sie ein urzeitliches Riff vor sich, in dem es zahlreiche versteinerte Lebewesen gibt.

Denn das Jurameer wimmelte von Fischen, Ichtyosauriern, Plesiosauriern, Krokodilen, Flugsauriern und Pflanzen.

 

Das Urweltmuseum Hauff, am Fuße der Schwäbischen Alb in Holzmaden, bietet zahlreiche Modelle von Sauriern, liebevoll präperierten Fosillien und kurzen Filmen.

 

Das private Naturkundemuseum ist das größte seiner Art in Deutschland.


Öffnungszeiten:

Di-So: 9-17h

Montag: Ruhetag


Mehr Informationen finden Sie unter:

 

www.urweltmuseum.de

 

 

 

 

 

Strasse der Staufer

 

Die „Straße der Staufer“, eine 300 km lange Touristikroute, führt zu den beeindruckensten Zeugnissen staufischer Geschichte von Bad Boll über Göppingen, Salach, Schwäbisch Gmünd bis nach Heidenheim und Giengen an der Brenz. Zahlreiche romantische Kirchen und trutzige Burgen laden zu einem Besuch ein. Ein Höhepunkt der Touristikroute ist der Hohenstaufen, namensgebend für das Adelsgeschlecht der Staufer, das von 1079 - 1268 zehn schwäbische Herzöge und sieben Könige und Kaiser stellte.Die Grundmauern des Palas und des Bergfrieds sind heute noch zu sehen. Tieferen Einblick in die Stauferzeit gibt eine anspruchsvolle Ausstellung im Dokumentationsraum für staufische Geschichte am Fuß des Berges.

 

 

Weitere Informationen und Copyright: www.regioerlebnis.de

 

 

 

Lauterstein

Hochseilgarten
bis zu 14m Höhe und einem Parcours mit 17 Übungen, die bezwungen werden wollen

www.schwarzhornhaus.de

 

 

 

Börtlingen

Reinhold-Maier Aussichtsturm
Der Turm bietet neben einem unverbauten 360° Rundblick die grandiose Möglichkeit 20 m frei abzuseilen. Die außen umlaufende Plattform des Turmes ist dabei der Ausgangspunkt der Aktion.

www.boertlingen.de/turm